Bildungsberatung

Leistung anerkennen

In Deutschland akademisch durchstarten

Bildungsberatung

Wie komme ich ins Hochschulstudium? Wie kann ich meine Zeugnisse und Diplome anerkennen lassen? Bekomme ich Förderung nach dem BAFöG? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen? Für junge Zugewanderte ist es oft schwer, sich im deutschen Bildungssystem zu orientieren.

In der Bildungsberatung unterstützen wir junge Zugewanderte dabei, ihre Qualifikationen und Potentiale zu erkennen und zu nutzen. Es geht in der Bildungsberatung um die Verwertbarkeit und Anerkennung ausländischer Zeugnisse und Vorbildungen und um eine sinnvolle Ausbildungsplanung mit dem Ziel Studium in Deutschland.

 

Wir prüfen, ob und welche Förderung für Sie möglich ist. Der Garantiefonds Hochschulbereich fördert folgende Zugewanderte (im Alter bis 30 Jahre):

  • Asylberechtigte
  • Flüchtlinge und Immigranten mit Aufenthaltstitel nach § 23 Aufenthaltsgesetz
  • Flüchtlinge mit Aufenthaltstitel nach § 25.2 Aufenthaltsgesetz i.V.m. § 60 Abs. 1 AufenthG  bzw. § 3.1 und 4.1 Asylverfahrensgesetz
  • Spätaussiedlerinnen, Spätaussiedler und deren Familienangehörige nach § 2 und § 7 BVFG

 

Bildungsberatung

Folgende Maßnahmen können gefördert werden:

  • Sprachkurse bis Niveau C 1 (GER)
  • Sprachkurse für Studienbewerber zum Sprachtest Test DaF bzw. DSH
  • Zweijährige Sonderlehrgänge zum Erwerb der Hochschulreife bei ausländischer Vorbildung gemäß Sekundarabschluss I
  • Studienkollegs zur Vorbereitung auf die Feststellungsprüfung
  • Praktika für Ärzte zur Vorbereitung auf die Gleichwertigkeitsprüfung
  • Praktika für sonstige Akademiker zur Verbesserung der Chancen auf dem Arbeitsmarkt

 

Kommen Sie zu uns, wenn Sie in Deutschland studieren wollen! Seien Sie herzlich willkommen!