Familienzentren

Johnson Controls fördert!

Guter Schulstart dank 96plus

Gerade rechtzeitig vor der Einschulung überbrachten Johann-Friedrich Dempwolf, Geschäftsführer von Johnson Controls und Mirko Woitschig, Mitarbeiter von Hannover 96 jede Menge Tuschkästen, Pinsel, Buntstifte und alles, was man so braucht, wenn der 1. Schultag vor der Tür steht.

"Darf ich die Stifte schon morgen mit in die Schule nehmen?", fragt die 7-jährige Fadime ganz aufgeregt. "Na, klar", heißt es von den "Großen" und Fadime strahlt.

Denn dank der Initiative 96plus, die über die Fanshops von Hannover 96 zu Spenden für den Schulanfang aufgerufen hatte, können jetzt viele Kinder, die in Kürze die Grundschule am Mühlenberg besuchen werden, mit neuen Materialien in den Schulalltag starten.

Fadime, Kimberly, Elena und Lara freuen sich über die großzügigen Spenden!Fadime, Kimberly, Elena und Lara freuen sich über die großzügigen Spenden!C. Kemper

"Nicht alle Familien können sich die notwendigen Dinge für den Schulbeginn leisten", sagt Melanie Cizek-Skriboleit, Leiterin des Caritas Familienzentrums St. Maximilian-Kolbe "deshalb freuen wir uns riesig über die Spenden". Das bestätigt auch Dirk Kroll, Diakon der kath. Pfarrgemeinde am Mühlenberg, der die Aktion mit initiiert hatte.

Auch Stefanie Ramberg, Leiterin der Grundschule am Mühlenberg strahlt: "Wir erleben es leider oft, dass die Kinder ohne geeignete Ausstattung in den Unterricht kommen und dann traurig auf die anderen schauen. Jetzt haben wir die Möglichkeit, den Kindern den Start zu erleichtern und Familien mit geringem Einkommen zu unterstützen."

 

96plus fördert gemeinnützige Projekte, Organisationen und Aktionen, aber auch einfach nur gute Ideen und gute Taten. Ganz unter dem Motto: "Niemals allein!  Wir alle sind Hannover 96, das verbindet uns, bringt uns zusammen." Wir danken den Partnern der Initiative, Johnson Controls und Hannover 96 für dieses großartige Engagement.