Kindertagesstätten

40 neue Betreuungsplätze

Startschuss für neue Kita St. Thomas Morus in Ronnenberg

Planung Kita St. Thomas Morus

40 neue Betreuungsplätze werden zum Kindergartenjahr 2018 zur Verfügung stehen.

Geboren wurde die Idee für eine dringend benötigte neue Kita bereits im Frühjahr 2014 auf Initiative der katholischen St. Thomas Morus Gemeinde. Schnell waren sich Pfarrer Klemens Teichert und die Bürgermeisterin der Stadt Ronnenberg, Stephanie Harms einig, dass eine neue Kita in Ronnenberg gebraucht wird.

„Wir hätten lieber gestern, als morgen eröffnet“, sagte Stephanie Harms, aber im Vorfeld seien natürlich viele Fragen zur Finanzierung und den vertraglichen Rahmenbedingungen sowohl mit dem Rat der Stadt Ronnenberg als auch mit dem Bistum Hildesheim, der Pfarrgemeinde und der Caritas als neuem Träger der Kita zu klären gewesen. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir nun bald 40 zusätzliche Betreuungsplätze in Ronnenberg anbieten können und damit dann die Kernstadt gut versorgt ist“, so Harms.

Der Vertrag sieht vor, dass in der Kita zwei Vormittagsgruppen mit je 15 Krippen- und 25 Kindergartenplätzen für Kinder jeglicher Konfession und Nationalität aus dem Ronnenberger Stadtgebiet angeboten werden. Die Personalauswahl und -betreuung sowie die Verwaltung der Kita liegen in Händen des Caritasverbandes.

Auch Pfarrer Teichert zeigte sich sichtlich froh über den Vertragsabschluss: „Wir haben in der vergangenen Woche die Baugenehmigung erhalten und werden in den nächsten Wochen mit den notwendigen Vorarbeiten auf dem Grundstück unserer Gemeinde beginnen.“ Pfarrer Teichert betonte, dass es im Vorfeld auch sehr gute Gespräche mit der evangelischen Michaelisgemeinde gegeben habe: „Wir pflegen ein sehr offenes, herzliches ökumenisches Miteinander und wir waren uns einig, dass es beiden Gemeinden gut tut, hier vor Ort eine christliche Kindertagesstätte zu haben.“

Dabei sei es unstrittig gewesen, dass die Kindertagesstätte aber nur von einem kompetenten Träger geführt werden solle und dies sei mit der bereits an vielen Orten in Hannover und der Region tätigen Caritas sichergestellt worden.

„Als Kirchengemeinden ist uns der Bezug zum Stadtteil, zu den Menschen, die hier leben besonders wichtig. Das eint uns“, so Klemens Teichert.

Der erste Spatenstich werde vermutlich im Oktober stattfinden und auch die Planungen für die Personalauswahl und die Aufnahme der Kinder habe schon begonnen.

„ Es gibt bereits ein reges Interesse bei den Mitarbeiterinnen unserer anderen Kitas, die dabei nach Ronnenberg schauen. Und auch erste Anmeldungen von interessierten Eltern stellen sich schon ein“, erzählt Nicole Wilke, Fachberaterin für Kindertagesstätten bei der Caritas. „ Allerdings müssen wir die Eltern natürlich noch ein wenig vertrösten, denn die Kita muss ja erst einmal stehen.“

Bewerbungen von Erzieherinnen und Erziehern und von Sozialassistenten für die neue Kita als auch für andere Kitas und Familienzentren des Verbandes seien auch jetzt schon jederzeit willkommen.

 

Bewerbungen richten Sie bitte an kita@caritas-hannover.de