Oststadt/List

Lachen und toben

Familienzentrum St. Josefina

Kita St. Josefina

Als selbst gemachte Egli-Figur ist St.Josefina mit Buch und Koffer unterwegs und besucht die Familien zu Hause. Da hat sie eine Menge zu erzählen, was in ihr Reisetagebuch geschrieben wird - mit Foto. So lernen sich unsere Familien kennen - mit all ihren kulturellen Unterschieden. Denn unsere Kinder kommen aus 15 unterschiedlichen Nationen, viele von ihnen werden in Mischfamilien groß.

Unser Familienzentrum ist in einem ehemaligen Schulgebäude mit Anbau untergebracht, das unter Denkmalschutz steht. Die hohen Räume und Erker strahlen Ruhe und Wärme aus. Einmal in der Woche toben sich die Kinder in der großen Mehrzweckhalle in unserer Kita aus. Auf dem Außengelände wachsen Büsche und Sträucher, in diesem Mini-Wäldchen können die Kinder spielen, sich verstecken und die Natur entdecken.

Für Schulanfänger gibt es viele interessante Projekte, zum Beispiel das Haus der kleinen Forscher, die Zeitungswerkstatt und Buchbinderei.

Besonders wichtig ist es uns, auf Ihr Kind zu achten, herauszufinden, wie es ihm gerade geht, und individuell darauf zu reagieren, z.B. wenn es etwas Besonderes in der Familie erlebt hat, wenn es traurig ist oder einfach nur schlecht geschlafen hat. Wir nehmen uns Zeit.

Die Heilige Josefina war übrigens erst sieben Jahre alt, als sie Ende des 19. Jahrhunderts als Sklavin aus dem Sudan verschleppt wurde. Später lebte und arbeitete sie als Nonne in Italien und wurde im Jahr 2000 heilig gesprochen.

Download

Kindertagesstätte St. Josefina

Aufnahmeantrag